Bezirkskliniken Mittelfranken

Klinik | Institutsambulanz und Tagesklinik




Kontakt

Ansprechpartner/in
Anmeldung Ambulanz

Friedrich-Ebert-Straße 50
90766 Fürth

0911 / 756 57 - 40 0911 / 756 57 - 40

Webseite


Beschreibung

Institutsambulanz: Unseren Hauptauftrag besteht darin, einen Klinikaufenthalt zu vermeiden oder zu verkürzen sowie Sie nach einem Klinikaufenthalt nachzubetreuen. Wir bieten Hilfe für Menschen mit psychischen Erkrankungen im Erwachsenenalter. Dazu zählen u. a. Psychosen, affektive und neurotische Störungen (z. B. Depressionen oder Ängste), Suchterkrankungen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, organisch bedingte Störungen (z. B. Gedächtnisveränderungen und Demenzerkrankungen).

In unserer Tagesklinik sind Sie tagsüber von Montag bis Freitag zur Therapie. Abends und am Wochenende kehren Sie in Ihre gewohnte Umgebung zurück. Ziel ist, zusammen mit Ihnen Einsicht und Verständnis für Ihre Erkrankung und die damit verbundenen Veränderungen Ihrer Lebensumstände zu gewinnen.

Unser Therapieprogramm richtet sich hauptsächlich an Patientinnen und Patienten mit: Psychosen , affektiven Störungen

Barrierefreiheit

Erreichbarkeit / Zugang
Praxis mit ÖPNV erreichbar, max. 10-15 Minuten Fußweg
Beschilderung kontrastreich, in gut lesbarer Schrift, in Augenhöhe

Zusätzlicher Service
Wir sind auf die Behandlung von Patienten mit psychischen Erkrankungen /seelischer Behinderung eingestellt

Öffnungszeiten
Montag08:30 - 11:30
13:30 - 15:30
Dienstag08:30 - 11:30
13:30 - 15:30
Mittwoch08:30 - 11:30
13:30 - 15:30
Donnerstag08:30 - 11:30
13:30 - 15:30
Freitag08:30 - 11:30
13:30 - 14:30
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen
Besonderheit

keine Parkplätze direkt vor dem Haus,
öffentliche Verkehrsanbindung empfohlen

Leistungsspektrum

Mit unserer therapeutischen Arbeit wollen wir Ihre vorhandenen Fähigkeiten verstärken, Ihre Krankheit zu bewältigen.

Unsere Angebote sind:

  • psychiatrische und psychologische Diagnostik
  • Psychotherapie nach verschiedenen Verfahren
  • medikamentöse Therapie
  • Beratung und Unterstützung von Patientinnen und Patienten
  • Bezugspersonen und Angehörigen
  • psychotherapeutische Gruppen
  • Hausbesuche nach Vereinbarung
  • Vermittlung von weiterführenden psychosozialen Angeboten

An Verfahren kommen zur Anwendung:

  • Entspannungsverfahren
  • Ergotherapie
  • Fertigkeitentraining / lebenspraktisches Training
  • körperorientierte Therapie
  • Psychoedukation
  • ressourcenorientierte Therapie
  • Training sozialer Kompetenzen

Änderung melden